Wer ist dein Vater

Die modernen Pharisär und Schriftgelehrten sitzen heute vor dem Computer und tippen in den Medien wie zB.: Facebook was ihre Meinungen und Interpretationen zum Glauben sind, jedoch auch manchmal nicht die eigenen sondern schreiben was andere ihnen sagen das sie denken sollen. Sie urteilen, schimpfen und verurteilen, sie springen auf den Zug den Satan bereitet hat das alle Christen streiten sollen weil sie im Glauben zu handeln glauben. Jedoch ist unser einziger Glaube der an JESUS und nichts anderes!

Wer ist dein Vater?, diese Frage kann sich jeder stellen wenn er als Namenschrist beginnt seine Kommentare zu selbsternannten Predigern, Propheten, Fanatikern, Hasspredigern, zu Gottes Wortverdreher schreibt.

Unser Vater hat uns seine Sohnschaft in seinem Sohn JESUS Christus angeboten, sollten wir nicht demnach handeln? Nicht wie „Kleinkinder“ herum zanken und streiten und nichtigkeiten.

Da antwortete Jesus und sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Der Sohn kann nichts von sich selbst tun, außer was er den Vater tun sieht; denn was der tut, das tut ebenso auch der Sohn (Johannes 5,19)

Hat Jesus jemals eine Sünde begangen, konnte man ihm nur einmal vorwerfen zu verurteilen, zu mutmaßen, zu prahlen, ruhmsüchtig usw. zu sein? Belanglos herum zu reden? Nein niemals.

Der einzige Ankläger gegen jeden Menschen ist der Satan.

Nun klagst auch du deine Brüder und Schwestern an, wer ist also dein geistiger Vater?

Jesus sagte, es ist nicht jeden gegeben ein Prediger oder Prophet zu sein, doch wir sollen stille sein und sein Wort in uns Leben lassen, wir sollen seinen Weg folgen welcher voller Liebe zu seinen nächsten war. Er verurteilte nicht die unwissenden, nicht jene die Sünde und Krankheit hatten, nicht jene die seine Hilfe benötigten. Er ließ sie an seiner Liebe teilhaben, das was er auch heute noch jeden Menschen anbietet. Nicht jeder Mensch ist in seiner Spiritualität zu Gott Vater und Jesus gleich fortgeschritten, jeder hat ein anderes Level und ein unterschiedliches Leben zu ihm zu finden.

Wandle in Jesus bedeutet, egal ob es dein Freund oder Feind ist so wie du behandelt werden willst, liebe deinen nächsten wie dich selbst, behandle ihn wie du es erwartest das du behandelt werden willst. Vergib ihnen ihre Sünden gegen dich und vergib dir deine Sünden.

Jesus hat es bereits getan

Wir dürfen und sollen das Evangelium unseres Herrn Jesus denen bringen die es hören sollen auf das sie von Sünde ablassen wenn es ihr Wille ist das Wort zu hören. Wenn nicht dann ist es ihre entscheidung. Niemand findet aus sich heraus zu Vater es sei den er beginnt die Wahrheit zu suchen dann zieht er jenen zu sich. Betet und bittet für sie wenn sie s ablehnen. Deckt ihre Sünden zu und urteilt nicht darüber.

Es gibt nur einen dem es gegeben ist zu urteilen, unserem Vater im Himmel und Jesus Christus dem alle Macht gegeben wurde

Wer ist nun dein Vater?, denk mal darüber nach. Bitte unseren Vater im Himmel im Namen von Jesus darum dir zu helfen zu erkennen und du wirst sehen das in dir der Wunsch nach Mitteilung verschwinden wird wenn du erkennst das nicht du es beenden kannst sondern nur er in dir weil du in ihm bist. Oder es ist der Vater dieser Welt, dem nur noch kurze Zeit gegeben ist über diese Erde zu herrschen. Deine entscheidung ihm zu dienen oder du bemerkst das du eine Buße (bedeutet Umkehr) brauchst um beständig in deinen Wegen zu Jesus und dem Vater zurück zu finden

Jesus macht frei und alle Dämonen beugen sich ihm, die gesamte Schöpfung beugt sich ihm, er ist CHRISTUS JESUS der fleisch gewordenen Gott unser Erlöser und Retter aus dieser Satan verseuchten Welt.

 

bis später

euer

peTer

das könntest du auch mögen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.