Sonnenanbetung im Christentum

God, Gad, Gud sind Namen, die alle miteinander in Zusammenhang stehen. God/Gott war ein gebräuchliches teutonisch-germanisches Wort, das für übermenschliche Wesen der heidnischen Mythologie gebraucht wurde. Später wurde das Wort “Gott/God” vom Christentum als der generelle Name für das Höchste Wesen angenommen. Es wurde zu der populärsten Übersetzung für das hebräische Wort “ YAHUAHS ”. Als Folge davon glauben die meisten aus dem Christentum, dass der Name für Elohim “Gott/God” ist und wissen nicht, dass der persönliche Name des Vaters YAHUAH ( SCHILD ABRAHAMS; SCHILD YITZAQ; SCHILD YAHQOB;) ist. Gad war der babylonisch/kanaanitisch/syrische Gott des “Glücks” oder “Erfolges”, auch “Meni” genannt, Gott des “Schicksals”, der als “Lord Moon/Mondgott” angesehen wurde. Die Stadt Gad war nach dieser Gottheit benannt. Gad wurde mit Jupiter, dem Sonnengott, identifiziert und wurde für Nimrod gebraucht, dessen Hauptmerkmale die des Sonnen-Gottes oder Sonnengottheit waren. Gud war des angelsächsische Name für “guter Gott” im Gegensatz zu einem “bösen Gott”.

* YAHUAH sind die genauen hebräischen Begriffe im Singular: Anmerkung: Das traditionelle Judentum gebraucht die Ersatztitel “Adonai, HaShem, G-d” anstelle des Namens YAHUAH. Selbst wenn die vier Buchstaben, im Griechischen bekannt als “Tetragrammaton”, in den Schriftrollen erscheinen, entstand die Tradition, den Namen nicht auszusprechen während des babylonischen Exils der Rabbiner. Sie lernten aus der babylonischen Religionspraxis die Namen ihrer Sonnengottheiten aus Furcht nicht auszusprechen, weil sie zu “heilig” waren und Zerstörung auf ihre Nation bringen würden, wenn sie es täten. Die Praxis, den Namen einer Gottheit nicht auszusprechen, verbirgt ihn vor den Menschen und Titel anstelle der Namen einzusetzen, wird die “Unaussprechlichkeit des Namens” genannt und die Gründe dafür sind einfach Angst, Aberglaube und von Menschen gemachte Tradition.

das könntest du auch mögen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.